März 2020 war ein ande­rer Monat als sonst. Der Urlaub ende­te bei mir mit einer Ver­let­zung, also war an Bewe­gung und Foto­gra­fie­ren nicht zu den­ken. Damit das nicht reicht, dann kam noch eine Erkäl­tung dazu und Coro­na. Damit ist alles anders als sonst, aber lang­sam kehrt Ruhe ein.

Als ich wie­der mich etwas bewe­gen konn­te, war ich viel Spa­zie­ren. Mein Sport­stu­dio hat lei­der zu, also kein ech­ter Sport. Aber drau­ßen wur­de es schön. So lang­sam blü­hen die ers­ten Pflan­zen und Bäu­me – es wird also Früh­ling.

Das Bild des Monats ist ein Son­nen­un­ter­gang über einer Brü­cke. Nor­ma­ler­wei­se bin ich nie zu die­ser Uhr­zeit an die­ser Stel­le. Da aber alles zu hat, bot sich ein Spa­zier­gang durch die Stadt an. Und plötz­lich ging die Son­ne unter. Genau hin­ter der Brü­cke und da konn­te ich nicht wider­ste­hen.

Es muss­te auch sehr schnell gehen, da ich die Son­ne ziem­lich spät an der Stel­le gemerkt habe. Ich ken­ne mei­ne Kame­ra ziem­lich gut, also ist das kein Pro­blem. Die Ein­stel­lun­gen für Son­nen­un­ter­gang waren schnell gemacht und es kamen ein paar net­te Auf­nah­men raus. So ein Son­nen­un­ter­gang dau­ert auch nicht lan­ge… Und hier ist das Bild des Monats.