Die­ser Ehren­tag für Pin­gui­ne kommt eigent­lich aus den USA und wird am 20. Janu­ar began­gen. Es ging zwar noch den Welt­pin­guin­tag. Macht aber nichts, Pin­gui­nen kann man sich immer wid­men. Außer­dem sind Pin­gui­ne sehr foto­gen und kön­nen rich­tig posie­ren. Und nied­lich sind sie auch noch!

Lasst mich bit­te rein…

Wenn man Pin­gui­ne foto­gra­fie­ren möch­te, dann lohnt sich ein Aus­flug in einen Zoo, der ein Frei­ge­he­ge hat. So stö­ren kei­ne Schei­ben (Aus­nah­me ist, wenn die Pin­gui­ne schwim­men). Man hat einen frei­en Blick, es gibt kei­ne stö­ren­den Fle­cken oder Spie­ge­lun­gen.

War­ten auf den Fisch.

Pin­gui­ne sind zwar See­vö­gel, kön­nen aber nicht flie­gen. Des­we­gen kann sie auch in einem Frei­ge­he­ge sehen. Dafür kön­nen Pin­gui­ne aber sehr, sehr gut schwim­men, was sie auch ger­ne den Zoo­be­su­chern zei­gen.

In eini­gen Zoo gibt es öffent­li­che Füt­te­run­gen, bei denen die Tie­re ihre Schwimm­küns­te zei­gen und sich sehr ger­ne foto­gra­fie­ren las­sen. Man darf jedoch nicht emp­find­lich gegen Fisch­ge­ruch sein. Aber es lohnt sich, dabei zu sein!

Ich gehe jetzt mal…

Mehr Infos zum Ehren­tag der Pin­gui­ne gibt es hier:
https://​www​.kurio​se​-fei​er​ta​ge​.de/​p​e​n​g​u​i​n​-​a​w​a​r​e​n​e​s​s​-​d​a​y​-​u​sa/
https://​pen​gu​in​foun​da​ti​on​.org​.au/