Das Bild aus Novem­ber 2019 ist ein Pilz. Ich glau­be, der Pilz woll­te eigent­lich ein Flie­gen­pilz wer­den, mit viel Rot und schö­nen Punk­ten. Dafür hat es lei­der nicht gereicht, aber er hat als Foto des Monats geschafft. Auch in die­sem Monat gab es vie­le ande­re Moti­ve, die schön und span­nend sind/​waren. Es gab auch ande­re schö­ne Pil­ze und auch vie­le Enten oder bun­te Blät­ter. Dazu war ich mit mei­ner Foto­freun­din auf unse­rer Jah­res­tour. Dies­mal hat es uns nach Wies­ba­den ver­schla­gen. Aber die­ser Pilz ist trotz­dem mein Favo­rit.

An dem Tag war es im Stadt­wald ziem­lich neb­lig und dun­kel. Ich habe mich gefragt, ob ich wirk­lich ein Foto machen soll. Aber der eine Pilz stand da allein da und woll­te schon nach mir rufen. Ich habe das Bild gemacht und war mir ziem­lich sicher, dass ich es löschen muss. Es war sehr, sehr dun­kel und ent­spre­chend ver­rauscht ist das Bild. Alles ist Ton in Ton… Das war kei­ne gute Aus­gangs­ba­sis, auch das Bild ordent­lich zu bear­bei­ten. Ich habe zwar mei­ne Roh-Daten, aber trotz­dem war es ein schwie­ri­ger Fall.

Nach eini­ge Ver­su­chen habe ich mich für den Ent­rau­scher von Pho­to­Lab 3 ent­schei­den. Im Nächs­ten Schritt war Sil­ver Efex aus der NIK Collec­tion dran, um die Umset­zung in Schwarz-Weiß vor­zu­neh­men. Die­ses Bild wirk­te in Far­be abso­lut nicht, da alles Ton in Ton war. Somit war die Umwand­lung nach Schwarz-Weiß der bes­te Weg, um die Struk­tu­ren deut­li­cher zu machen und das Motiv her­vor­zu­he­ben… Im vor­letz­ten Schritt habe ich loka­le Kor­rek­tu­ren auf den Pilz selbst abge­wandt und die Belich­tung in die­sem Bereich ange­passt. Zum Schluss kam etwas Vignet­te dazu und fer­tig war das Bild.